Ausstellungsordnung und Ausstellungsklassen der Deutschen Edelkatze e.V.

             1.

Die Bewertung der Tiere erfolgt nach den Regeln der WCF.

             2.

 

Ausstellungsberechtigt sind alle Mitglieder eines von der WCF anerkannten
Katzenzuchtverbandes für Tiere, die ihr Eigentum sind.

             3.

 

Ausstellungsklassen der WCF:

 

Ausstellungsordnung und Ausstellungsklassen der Deutschen Edelkatze e.V.

 

             1.

Die Bewertung der Tiere erfolgt nach den Regeln der WCF.

             2.

Ausstellungsberechtigt sind alle Mitglieder eines von der WCF anerkannten
Katzenzuchtverbandes für Tiere, die ihr Eigentum sind.

             3.

Ausstellungsklassen der WCF:

 

Klasse 1

World Champion - P.H.
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für die Titel „Best Varietät“ und/oder
„Best in Show“. Sie können den Ehrenpreis erhalten. P.H.: Prix d’Honneur
(Ehrenpreis)

Klasse 2

World Premior - P.H.
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für die Titel „Best Varietät Kastrat“
und/oder „Best in Show Kastrat“. Sie können den Ehrenpreis erhalten.
P.H.: Prix d’Honneur (Ehrenpreis)

Klasse 3

GR. Europa Champion bzw. GR. Continental Champion - CACM
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „World Champion“. Sie
müssen dazu auf 3 internationalen Ausstellungen der WCF das CACM in
3 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern erhalten, wovon ein
Land in einem anderen Kontinent liegen muss. Sie müssen 98 Punkte nach
dem Standard erhalten. Die Katzen werden getrennt nach Rasse, Farbe und
Geschlecht eingeteilt. Sie konkurrieren auch für die Titel „Best Varietät“
und/oder „Best in Show“.GR.: Grand

Klasse 4

GR. Europa Premior bzw. GR. Continental Premior - CAPM
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „World Premior“. Sie
müssen dazu auf 3 internationalen Ausstellungen der WCF das CAPM in
3 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern erhalten, wovon ein
Land in einem anderen Kontinent liegen muss. Sie müssen 98 Punkte nach
dem Standard erhalten. Die Katzen werden getrennt nach Rasse, Farbe und
Geschlecht eingeteilt. Sie konkurrieren auch für die Titel „Best Varietät Kastrat“
und/oder „Best in Show Kastrat“.GR.: Grand

Klasse 5

Europa Champion bzw. Continental Champion -  GCACE
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „GR. Europa Champion“
bzw. „GR. Continental Champion“. Sie müssen dazu auf 3 internationalen
Ausstellungen der WCF das GCACE in 3 verschiedenen Ländern von
3 verschiedenen Richtern erhalten. Sie müssen 97 Punkte nach dem Standard
erhalten. Die Katzen werden getrennt nach Rasse, Farbe und Geschlecht
eingeteilt. Sie konkurrieren auch für die Titel „Best Varietät“ und/oder „Best in
Show“.

Klasse 6

Europa Premior bzw. Continental Premior - GCAPE
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „GR. Europa Premior“
bzw. „GR. Continental Premior“. Sie müssen dazu auf 3 internationalen
Ausstellungen der WCF das GCAPE in 3 verschiedenen Ländern von
3 verschiedenen Richtern erhalten. Sie müssen 97 Punkte nach dem Standard
erhalten. Die Katzen werden getrennt nach Rasse, Farbe und Geschlecht
eingeteilt. Sie konkurrieren auch für die Titel „Best Varietät Kastrat“ und/oder
„Best in Show Kastrat“.

Klasse 7

Grand Int. Champion - CACE
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „Europa Champion“ bzw.
„Continental Champion“. Sie müssen dazu auf 3 internationalen Ausstellungen
der WCF das CACE in 3 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern
erhalten. Sie müssen 97 Punkte nach dem Standard erhalten. Die Katzen
werden getrennt nach Rasse, Farbe und Geschlecht eingeteilt. Sie konkur-
rieren auch für die Titel „Best Varietät“ und/oder „Best in Show“. Int.: Internati-
onal

Klasse 8

Grand Int. Premior - CAPE
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „Europa Premior“ bzw.
„Continental Premior“. Sie müssen dazu auf 3 internationalen Ausstellungen
der WCF das CAPE in 3 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern
erhalten. Sie müssen 97 Punkte nach dem Standard erhalten. Die Katzen
werden getrennt nach Rasse, Farbe und Geschlecht eingeteilt. Sie konkur-
rieren auch für die Titel „Best Varietät Kastrat“ und/oder „Best in Show
Kastrat“.Int.: International

Klasse 9

Int. Champion CAGCIB
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „Grand International
Champion“. Sie müssen dazu auf 3 internationalen Ausstellungen der WCF
das CAGCIB in 2 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern
erhalten. Sie müssen 97 Punkte nach dem Standard erhalten. Die Katzen
werden getrennt nach Rasse, Farbe und Geschlecht eingeteilt. Sie
konkurrieren auch für die Titel „Best Varietät“ und/oder „Best in Show“.
Int.: International

Klasse 10

Int. Premior CAGPIB
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „Grand International
Premior“. Sie müssen dazu auf 3 internationalen Ausstellungen der WCF das
CAGPIB in 2 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern erhalten.
Sie müssen 97 Punkte nach dem Standard erhalten. Die Katzen werden
getrennt nach Rasse, Farbe und Geschlecht eingeteilt. Sie konkurrieren auch
für die Titel „Best Varietät Kastrat“ und/oder „Best in Show Kastrat“.
Int.: International

Klasse 11

Champion-Klasse - CACIB
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „International
Champion“. Sie müssen dazu auf 3 internationalen Ausstellungen der WCF
das CACIB in 2 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern erhalten.
Sie müssen 95 Punkte nach dem Standard erhalten. Die Katzen
werden getrennt nach Rasse, Farbe und Geschlecht eingeteilt. Sie
konkurrieren auch für die Titel „Best Varietät“ und/oder „Best in Show“.

Klasse 12

Premior-Klasse - CAPIB
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „International Premior“.
Sie müssen dazu auf 3 internationalen Ausstellungen der WCF das CAPIB in
2 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern erhalten. Sie müssen
95 Punkte nach dem Standard erhalten. Die Katzen werden getrennt nach
Rasse, Farbe und Geschlecht eingeteilt. Sie konkurrieren auch für die Titel
„Best Varietät Kastrat“ und/oder „Best in Show Kastrat“.

Klasse 13

Offene Klasse (ab 10 Monate) - CAC
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „Champion“. Sie
müssen dazu auf 3 internationalen oder nationalen Ausstellungen der WCF
das CAC von 3 verschiedenen Richtern erhalten. Sie müssen 93 Punkte nach
dem Standard erhalten. Die Katzen werden getrennt nach Rasse, Farbe und
Geschlecht eingeteilt. Sie konkurrieren auch für die Titel „Best Varietät“
und/oder „Best in Show“.

Klasse 14

Kastraten Klasse (ab 10 Monate) - CAP
In dieser Klasse konkurrieren die Katzen für den Titel „Premior“. Sie müssen
dazu auf 3 internationalen oder nationalen Ausstellungen der WCF das CAP
von 3 verschiedenen Richtern erhalten. Sie müssen 93 Punkte nach dem
Standard erhalten. Die Katzen werden getrennt nach Rasse, Farbe und
Geschlecht eingeteilt. Sie konkurrieren auch für die Titel „Best Varietät Kastrat“
und/oder „Best in Show Kastrat“.

Klasse 15

Jungtiere 6 - 10 Monate
Die in dieser Klasse ausgestellten Katzen dürfen am ersten Tag der
Ausstellung nicht jünger als 6 Monate und nicht älter als 10 Monate alt sein
und müssen im LO- oder RIEX-Zuchtbuch eines anerkannten Vereins
eingetragen sein. Die Katzen werden getrennt nach Rasse, Farbe und
Geschlecht eingeteilt. Sie werden platziert und konkurrieren auch für die Titel
„Best Varietät Jungtier 6 – 10 Monate“ und/oder „Best in Show Jungtier 6 – 10
Monate“.

Klasse 16

Jungtiere 3 - 6 Monate
Es gelten dieselben Regeln wie für Jungtiere 6 - 10 Monate, aber eben für
Katzen von 3 - 6 Monaten.

Klasse 17

Novizen
Ein Novize kann nur ab einem Alter von 6 Monaten im eigenen Verband
ausgestellt werden unter Kontrolle des nationalen Zuchtausschusses. Der
Richter muss über den Grund, warum die Katze in dieser Klasse ausgestellt
wird, unterrichtet werden. Eine Katze kann nur einmal in der Novizenklasse
ausgestellt werden. Die Unterschriften von zwei Richtern sind erforderlich.
Die Katze muss mit "Vorzüglich" bewertet werden, um registriert werden zu
können.

Klasse 18

Farbbestimmungsklasse (Determinationsklasse)
Jungtiere können ab einem Alter von 3 Monaten zur Farbbestimmung ausgestellt
werden. Sie können eine Bewertung ohne Klassifizierung erhalten.

Klasse 19

Hauskatzen
In dieser Klasse werden kastrierte Katzen, die nach dem Phänotyp keiner der
anerkannten Rassen entsprechen, ausgestellt. Sie werden platziert und
können auch für die „Beste Hauskatze der Ausstellung“ nominiert werden.

Klasse 20

Wurfklasse, 10 Wochen  – 6 Monate
Ein Wurf soll nach dem Standard für die entsprechende Rasse und nach seiner
Entwicklung bewertet sein. Je mehr ausgezeichnete Züge im Wurf, desto besser
der Wurf. Die in dieser Klasse ausgestellten Katzen dürfen am ersten Tag der
Ausstellung nicht jünger als 10 Wochen und nicht älter als 6 Monate alt sein.
Sie können auch für „Best in Show Wurf“ nominiert werden.

Klasse 21

Veteranen
In dieser Klasse können nur Rassekatzen, die älter als 8 Jahre alt sind, ausge-
stelltwerden. Sie erhalten die Bewertung „Vorzüglich“. Sie dürfen nicht weniger
als 95 Punkte erhalten. Die Katzen werden getrennt nach Rasse, Farbe und
Geschlecht eingeteilt. Sie konkurrieren auch für die Titel „Best Varietät Veteran“
und/oder „Best in Show Veteran“.

Klasse 22a

Vorläufig anerkannte Rassen
In dieser Klasse werden alle vorläufig anerkannten Rassen, ob mit anerkannter
Farbe, vorläufig anerkannter Farbe, oder nicht anerkannter Farbe, ausgestellt.
Sie erhalten die Bewertung "Vorzüglich" und werden platziert, erhalten jedoch kein
Titelzertifikat. Die Katzen werden getrennt nach Rasse, Farbe und Geschlecht
eingeteilt. Sie konkurrieren auch für die Titel „Best Varietät vorläufig anerkannte
Rasse“ und/oder „Best in Show vorläufig anerkannte Rasse".

Klasse 22b

Vorläufig anerkannte Farben zu anerkannten Rassen
In dieser Klasse werden alle für anerkannte Rassen vorläufig anerkannten Farben
ausgestellt. Sie erhalten die Bewertung "Vorzüglich" und werden platziert, erhalten
jedoch kein Titelzertifikat. Die Katzen werden getrennt nach Rasse, Farbe und
Geschlecht eingeteilt. Sie konkurrieren auch für den Titel „Best Varietät vorläufig
anerkannte Farbe“, nehmen jedoch nicht an der Best in Show teil.

Klasse 23

Rassen im Anerkennungsprozess
In dieser Klasse werden alle Rassen und Farbvarianten ausgestellt, die sich noch im
Prozess der Anerkennung befinden. Sie können die Bewertung „Vorzüglich/exzellent “
erhalten und werden platziert, erhalten jedoch kein Titelzertifikat. Die Katzen werden
getrennt nach Rasse, Farbe und Geschlecht eingeteilt. Sie konkurrieren nicht für die
„Best in Show“.

Klasse 24

AK Außer Konkurrenz
In dieser Klasse werden alle Katzen ausgestellt, die außer Konkurrenz an der
Ausstellung teilnehmen möchten.

 

Klasse 23 und Klasse 24 gelten bis zur nächsten Generalversammlung.der WCF

            4.

Allgemeine Richtlinien:

Jungtiere, die jünger als 10 Wochen sind, und Katzen, die länger als 4 Wochen
trächtig sind, dürfen nicht ausgestellt werden.

 

Jede Kenntlichmachung der Katzen vor Abschluss des Richtens ist verboten.
Versorgung der Tiere:


Jedes Tier muss in einem dekorierten Käfig sein. Während der gesamten
Ausstellungsdauer ist dem ausgestellten Tier eine Toilette, Wasser und Futter
bereitzustellen. Jeder Aussteller ist für die alsbaldige Entfernung von Schmutz und
Exkrementen verantwortlich. Gemeldete Tiere müssen bis zum Schluss der Aus-
stellung im Käfig bleiben.
Jede Stornierung bis 14 Tage vor Ausstellungsbeginn kostet EUR 3,00.
Für abwesende Katzen, die nicht mindestens 14 Tage vor Ausstellungsbeginn abge-
meldet werden, ist die volle Meldegebühr zu entrichten. Das Auswechseln von Katzen
kostet EUR 3,00 bis 14 Tage vor Ausstellungsbeginn, EUR 7,00 bis zu dem jeweiligen
Donnerstag vor Ausstellungsbeginn, danach ist ein Betrag von EUR 10,00 fällig. Der
Austausch von Katzen am Ausstellungstag kann nur nach Absprache mit dem Vorstand
vorgenommen werden. Er muss in der Zeit von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr erfolgen. Auch
hierfür ist ein Betrag von EUR 10,00 fällig. Das Einbringen vom Vorstand nicht zuge-
lassener Katzen ist untersagt. Klassenänderungen sind kostenlos möglich bis zum
jeweiligen Donnerstag vor Beginn der Ausstellung. Klassenänderungen zu einem
späteren Zeitpunkt kosten EUR 3,00 Ausnahmen sind Bewertungen, die einen Tag vor
der Ausstellung errungen wurden. Bei zwei Eintagesausstellungen sind die Klassen-
und Farbänderungen, die sich aus der Bewertung des ersten Tages ergeben, mög-
lichst noch am gleichen Tag vorzu­nehmen. Das Sekretariat ist bis 19.00 Uhr besetzt.
Es dürfen nur gesunde Tiere aus einem krankheitsfreien Zwinger zu Ausstellungen
der Deutschen Edelkatze gemeldet werden. Mit der Unterschrift auf dem Meldeformu-
lar versichert der Aussteller, dass in seinem Zwinger keine ansteckenden Krankheiten
vorliegen.

            5.

Zahlungsmodus:
Nach Erhalt der Meldebestätigung ist zeitnah die volle Ausstellungsgebühr zu
entrichten. Spätestens 3 Wochen vor einer Ausstellung, also bei Anmelde-
schluss, muss der zu zahlende Betrag auf eines der Konten der Deutschen
Edelkatze e. V. ein­gegangen sein. Für Katzen, die nicht mindestens 14 Tage
vor Ausstellungsbeginn abgemeldet sind, ist die volle Meldegebühr zuent-
richten. Der Katalogpreis ist immer in der Meldegebühr enthalten.Abmel-
dungen können nur schriftlich erfolgen. Bei Zuwiderhandlungen gegen die
Ausstellungsordnung können Regressansprüche geltend gemacht werden.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Edelkatze e.V